Sensationelles Wochenende für unsere Gunners !!!
In der Englischen Woche für unsere Gunners gab es alle höhen und tiefen, nach der schmerzlichen Heimpleite am Dienstag, mit einem 2:6 gegen den SC Hohenems, gab es ein Sensationelles Spiel in Wattens mit einem 5:5 in der regulären Spielzeit. Leider hatten unsere Boys viel Pech, anstatt einen Penalty in der Overtime zu verwerten , bekamen wir das unverdiente 6:5 für die Pinguins.
Ein Top Spiel unserer Mannschaft und eine geschlossene Mannschaftliche Leistung perfekt eingestellt vom Head Coach Georg Walpoth.
EC Gunners Zirl vs EHC Wattens 5:5 (2:0, 1:3, 2:2, 0:1 OT)
Torschützen: Michael Bonetti, Ben Payne, Geby Leitner, Manuel Praty, Philipp Simperl;

Aber den Vogel bzw. die Silz Bulls, schossen in der Zirler Eis Arena unsere Gunners ab !
Mit großen Tönen und einer Kampfansage seitens der Silz Bulls und dem Anspruch 3 Punkte aus der Zirler Eis Arena zu entführen, um auch die Vorherrschaft die ” Nummer 1 im Oberland” zu sein, reisten sie mit ihren Fans an.
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt”;
Zugegeben die ersten Minuten gehörten den Bulls und schon in der 4. Minute musste Goaly Manuel Draxl hinter sich greifen, aber mit Fortlauf des Spieles kamen unsere Boys in Schwung und erzielten in der 16. Minute durch Philipp Draxl den Ausgleichstreffer zum 1:1. Mit diesem Pausenstand ging es in die Drittelpause.
Das zweite Drittel war ganz nach dem Geschmack des Zirler Publikums, in der 28. Minute erzielte Geby Leitner das Tor zum 2:1, aber die Bulls antworteten schon in der 30. Minute und erzielten den Ausgleichstreffer zum 2:2. Unsere Gunners spielten sich regelrecht in einem Spielrausch und Christian Chics in der 34. und Martin Sturm in der 36. so auch Florin Graf in der 40. Minute erzielten die Treffer zum 5:2. Somit gingen unsere Boys zum wohlverdienten Pausentee.
Das Dritte Drittel begann und dieses mal hatten die Silzer mehr Glück, sie erzielten in der 42. Minute das Tor zum 3:5, Ben Payne dem ein großes Lob gebührt, er spielte trotz Brandverletzung und Entzündung im Fuß, erzielte das Tor zum 6:3. In der 45. Minute erhöhte Martin Sturm auf 7:3. Aber plötzlich bäumten sich die Bullen mit ihren letzten Kräften auf und erzielten in der 55. bzw. 58. Minute die Tore zum 5:7 und waren dabei auch sehr Mutig, stellten sie schon fast 3 Minuten vor Ende ihren Goaly vom Eis und erzielten daraus ein Tor.
Aber den Abschluss machte an diesem Abend Martin Sturm mit dem 3. Tor zum 8 :5. Mit Drei Toren und einem Assist wurde Martin zum “Man of the Match ” gekürt.
Gratulation an beide Mannschaften, mit nur einer Strafe auf Seiten der Gunners und 2 bei den Bulls, war es das Fairste Derby der Geschichte.
Eine TOP Leistung unserer Mannschaft , die bewiesen hat, dass sie auch 60 Minuten ihre Leistung abrufen kann und ein Head Coach der diese TOP einstellt.
Auch zeigt es deutlich das man eine Mannschaft nicht kaufen kann, sondern das sie langsam wachsen muss ,so kann man den einen oder anderen Fehler ausbessern weil jeder für den anderen da ist.
Einziger Wermutstropfen in diesem Spiel, unser Tormann Manuel Draxl verletzte sich nach dem ersten Drittel und fällt für längere Zeit aus. Wir wünschen Manu gute Besserung und hoffen ihn bald wieder zwischen den Pfosten zu sehen.
EC Gunners Zirl vs Silz Bulls 8:5 (1:1, 4:1, 3:3;)
Torschützen: Martin Sturm 3, Philipp Draxl, Christian Cics, Gebhart Leitner, Ben Payne, Florian Graf;
#wearethegunners #wefightfortheteam