Am zweiten Weihnachtsfeiertag ging es für den EC Zirl nach Brixen, nachdem der Nachwuchs bereits am Nachmittag gegen die jungen Falcons antrat hieß es um 18.00 Uhr Anpfiff für die Kampfmannschaften.
Unsere Gunners kamen selbstbewusst und motiviert aufs Eis und ließen keinen Zweifel, dass sie hier keine Punkte liegen lassen wollten im Kampf um die Playoffs. Bereits nach 51 Sekunden netzte Peter Kniebügel nach Assist von Ben Payne und Martin Sturm zum 0:1 ein. Anfang der 4. Spielminute legte Ben Payne in einer Blitzaktion nach Zuspiel von Martin Sturm und Matthias Haller zum 0:2 nach. Es ging weiter Schlag auf Schlag, in der 5. Spielminute trafen die Falcons zum 1:2 Anschlusstreffer. Unsere Cracks ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und in der 9. Spielminute machte Martin Sturm das 1:3. Das erste Drittel verlief sehr fair,  man ging mit dem Pausenstand von 1:3 unter dem Jubel der mitgereisten Zirler Fans in die erste Pause.
Im zweiten Drittel zeichnete sich ein ähnliches Bild ab, unsere Gunners hatten den totalen Siegeswillen und spielten Chance um Chance heraus. In der 30. Spielminute traf Ben Payne zum zweiten Mal an diesem Abend und legte in der 35. Minute gleich nochmal nach zum 1:5. Die Falcons verkürzten daraufhin in der 38. und 39. Spielminute auf 3:5, ehe Ben Payne in der 40. Minute zum Pausenstand von 3:6 traf.
Auch im dritten Drittel schenkten sich die beiden Mannschaften nichts, es gab viele Chancen auf beiden Seiten, wobei unsere Mannschaft mehr Spielanteile hatte. In der 47. Spielminute erkämpften die Falcons im Powerplay das 4:6, ehe unsere Gunners alles klar machten. Axel Riegler traf in der 51. Minute zum 4:7 und Ben Payne ließ sich einen fünften Treffer an diesem Abend nicht nehmen, er netzte in der 58. Spielminute zum 4:8 ein.
Unsere Mannschaft zeigte eine äußerst starke Leistung, so kann es weitergehen, die Chancen aufs Playoff sind nach wie vor aufrecht. Am Freitag laden unsere Gunners zum Heimspiel gegen den HC Kufstein, Anpfiff um 19.00 Uhr in der Zirler Eis Arena.