Großes Tennis in der Zirler Eis Arena!!
Mit Herz und Leidenschaft und nur 11 Mann wurden die Dragons aus Kufstein mit 3:1 bezwungen!!
Die Vorzeichen waren an diesem Tag sehr schlecht, mit Philipp Draxl, Simperl Dominik, Simperl Philipp, Florian Graf, Axel Riegler, Martin Sturm und Back Up Goaly Manuel Draxl fiel eine komplette Linie aus und durch das antreten von 4 kompletten Linien der Kufsteiner ahnte man nichts Gutes, aber man wurde wie schon mehrmals in der Zirler Eis Arena eines besseren belehrt. Mit dem kleinen aber feinen letzten Aufgebot ging es in das erste Drittel.
Andreas Danler wurde die Ehre zuteil die Kapitänsschleife überzustreifen und Lukas Schnaller half in unserer Hintermannschaft aus und brachte sehr viel Ruhe in das Spiel herzlichen DANK für deinen Einsatz.
Beide Mannschaften gingen ein hohes Tempo und schon im 1. Drittel gaben unsere Boys schon mehrere Duftzeichen vor dem Tor unserer Gäste ab, mit einer leichten Feldüberlegenheit endete das erste Drittel Torlos mit 0:0.
Das 2. Drittel ähnelte dem 1.unsere Mannschaft ging ein hohes Tempo und man hoffte das sie mit diesem dezimierten Kader nicht einbricht aber sie fighteten und kämpften, die Drachen versbrühten Feuer aber es kamen nur Flämmchen. In der 23. Minute dann das verdiente Tor zum 1:0 für unsere Gunners durch einen satten Schuss von Manuel Praty. Aber dann 4 Minuten später der Ausgleich der Festungsstädter zum 1:1. Unsere Mannschaft war auch in diesem Drittel voll bei der Sache und es schien dass sie noch viele Kraftreserven haben für das 3. Drittel. Somit ging es in die letzte Drittelpause wo es dieses Mal relativ wenig für den Coach zu reden gab, spielten unsere Jungs doch sehr diszipliniert und mit viel Selbstvertrauen und Einsatz.
Das 3. Drittel begann und man bekam den Eindruck das die Dragons warteten bis unsere Mannschaft einbricht, sie versuchten über Konter zum Torerfolg zu kommen. Aber unsere Boys spielten klug und wechselten hervorragend um gegenüber den 4 Linien der Dragons keine Nachteile zu haben. Jeder rackerte und kämpfte für die Mannschaft unter dem Motto “Eine für alle, alle für einen”! Das war das beste Rezept an diesem Abend. Der in diesem Spiel uneigennützige und für die Mannschaft spielende Ben Payne, konnte in der 43. Minute mit einem fantastischen Tor zum 2:1 einnetzen und es wurde plötzlich sehr still im ansonsten sehr lauten, aber gute Stimmung machenden Gästesektor. Aber das war noch nicht alles, EX Kufstein Spieler Gebhard Leitner erzielte noch in der 47. Minute das 3:1 jetzt war die Sensation schon greifbar. Die letzten 13 Minuten waren überaus spannend, aber unsere Mannschaft war an diesem Abend so stark, dass sie mit viel Kampfgeist und Einsatz diese Zeit locker überstanden und den Sieg über die Zeit brachten!! Herausragende Leistung unseres Hexers Mathias Haller der mit einer Save Quote von 95,8 % und 23 Saves maßgeblich an dem Erfolg beigetragen hat. Pauschallob an alle Spieler die zu 100% die vorgegebene Taktik des Trainers eingehalten haben und bis zum Umfallen für diesen Sieg gekämpft haben !! Man sieht, dass man ein zusammengeschweißtes Team, mit einer „Jetzt erst recht Mentalität“ nie unterschätzen darf und zeigt auch was mit eisernen Willen und Zusammenhalt alles möglich ist. Das ist Eishockey mit Herz!!!
Auch ein großes LOB an beide Mannschaften für das überaus Faire Spiel mit nur einer Strafe und den Schiedsrichtern die das Spiel immer im Griff hatten und es mit Fingerspitzen Gefühl laufen ließen !!
Man of the Match
Ben Payne
Armin Neubauer (Kufstein)
EC Gunners Zirl vs HC Dragons Kufstein 3:1 (0:0, 1:1. 2:0)
Torschützen: Manuel Praty, Ben Payne, Gebhard Leitner;
Mit herzlichen Dank für die tollen Fotos: Alexander Dosch (SchnappSchuss)
#wearethegunners #welovehockey #togetherwearestrong